• mm-bestbites

Achtsames, bedürfnisorientiertes Fläschchen füttern

Da viele Mamis und Papis ihr Baby auch mit Fläschchengabemöglichst physiologisch versorgen möchten, habe ich euch hier einen Beitrag dazu.

Ein Stillkind kann an der Brust selbst regulieren, wann es Milch trinken will (nutritiv) und wann es eher nur "nuckeln" (non-nutritives Saugen) möchte. Meistens verlaufen Stillmahlzeiten vergleichbar mit einem mehrgängigen "Menü", mit kleinen Pausen zwischen den einzelnen Gängen, verschiedenen Vorspeisen, großen Hauptgängen und genüßlichen Desserts in unterschiedlichen Aneinanderreihungen und Intensitäten.

Dieses physiologische Verhalten an der Flasche nachzubilden, ist nicht ganz leicht: Durch die Flasche besteht ein stetiger Milchfluss. Außerdem passiert es leicht, dass das Kind aktiv zum Weitertrinken animiert wird, auch wenn es Anzeichen macht, pausieren zu wollen. Oder die Flaschenmahlzeit wird frühzeitig beendet, obwohl das Kind eigentlich nur eine Pause braucht.

Stillen ist nie allein nur Nahrungsaufnahme, sondern mit Nähe, Beruhigung, Wärme, Trost und Einschlafbegleitung verknüpft. Damit du diese Bedürfnisse auch mit der Flasche "stillen" kannst , gibt es ein paar Punkte zu beachten.

So kannst du Körperkontakt und Bindung, sowie eine möglichst physiologische Fläschchenfütterung erreichen.

#fläschchen #fläschchenmama #fläschchenbaby #schwanger #schwangerschaft #mama #namasein #papa #papasein #eltern #bedürfnisorientierteerziehung #beduerfnisorientiert #bedürfnisorientierteelternschaft #bindungsorientiert #lebenmitbaby #babyentwicklung #geborgenheit #stillenistliebefläschchenaberauch #muttermilchersatz #muttermilchersatznahrung #fläschchengeben #baby2021 #baby2022 #baby #säugling #säuglingsernährung #milchmahlzeit #abstillen #stillzeit

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen