• mm-bestbites

Salz

Salz ist in der Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern ein wichtiges Thema, da zu viel Salz die kindlichen Nieren belasten kann. Wenn ihr euch dazu entscheidet, selbst zu kochen, solltet ihr bis zum 1. Lebensjahr möglichst auf eine Salzzugabe verzichten. Ab dem 1. Geburtstag darf dann sparsam gesalzen werden. Am Besten salzt ihr für euch selbst am Tisch einfach etwas nach. Es ist auch nicht schlimm, wenn euer Kind an einem Tag mal etwas Salziges gegessen hat, solange das nicht die Regel bleibt . Wenn ihr Salz verwendet, achtet am Besten darauf, dass es jodiert ist. Damit unterstützt ihr die Jodzufuhr, was für die Bildung und Reifung von Nervenzellen im Gehirn wichtig ist. Beim Gläschenkauf im 1. Lebensjahr lieber die Varianten ohne zugesetztes Salz wählen.


#säuglingsernährung #säugling #salzarm #beikost #breizeit #brei #babybrei #blw #blwdeutschland #baby #kleinkind #kleinkindernährung #essenmitkindern #familienessen #babygeleitetebeikost #babyessen #gesundessen #gesundeernährung #gesundekinder

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen